Ev.-luth. Kindergarten Hattorf
Quik-Qualität in Kindertagesstäten:


Seit September 2015 sind wir Träger des Gütesiegels Quik-Qualität in Kindertagesstätten des Landkreises Osterode, darüber freuen wir uns sehr!
Die Carusos:Nach einem intensiven musikalischen Vormittag im Beisein der Beraterin Marcela Jatzlau wurde uns im Juli 2015 der Caruso des Deutschen Chorverbandes verliehen. Er bestätigt uns, dass wir eine kindgerechte musikalische Früherziehung mit unseren Kindern
durchführen. Und tatsächlich sind Lieder in unserem Alltag überall integriert und wir als Team haben viel Freude an dieser musikalischen Arbeit.
Die Kindergartenbücherei:
Einmal in der Woche haben die Kinder die Gelegenheit, sich in unserer Kindergartenbücherei Bücher auszuleihen. Dies wird auf Lesekarten festgehalten und bei häufiger regelmäßiger Ausleihe erhalten die Kinder eine Belohnung. Unser Ziel mit der Bücherei ist es, allen Kindern gute Bilderbücher zur Verfügung zu stellen und ihr Interesse an Büchern zu wecken.Die Elternbücherei:Den Eltern steht unkompliziert eine Elternbücherei im Eingangsbereich zur Verfügung.Die Laufgruppe:

Im Herbst und Frühjahr bis Sommer treffen sich motivierte Kinder ein bis zweimal wöchentlich mit zwei Kolleginnen oder Kollegen, um zu "joggen".

Höhepunkt ist in jedem Jahr die Teilnahme am Oderseelauf des TVG Hattorf.
Hier wird nicht nur die körperliche Fitness der Kinder gefördert, sie lernen, sich in eine Gruppe einzufügen, erleben die Freude an der Bewegung, sich zu organisieren und stärken ihr Selbstbewusstsein!Die Wackelzahnbande:
Das sind unsere "Großen".
In dieser Gruppe fassen wir die Schulanfänger des kommenden Schuljahres zusammen, die gemeinsam die verschiedensten Aktionen erleben: Walderlebnistage, Zahnarztbesuche, Theaterbesuch, Übernachtung im Kindergarten, Kekse backen.......
Ab Herbst treffen sich diese Kinder einmal in der Woche, um sich auf die Schule vorzubereiten. Sie haben auf spielerische Art erste Kontakte zu Zahlen oder Schrift, werden in ihrer Selbstbildung unterstützt und wachsen in ihre neue Rolle als Schulkind hinein.
Zur Grundschule an der Sieber haben wir einen intensiven Kontakt, gehen dort auf "Entdeckungsreise", erleben mit den Schülern Wiesentage oder Vorlesestunden. Die Lehrerinnen, bzw. Lehrer und das Team unseres Kindergartens treffen sich zu zwei Dienstbesprechungen jährlich, um die Zusammenarbeit zu gestalten.Die Kinderkonferenz:
Einmal im Monat lädt die Kindergartenleitung zur Kinderkonferenz ein, in der Themen der Kinder oder des Kindergartens besprochen werden. Jede Gruppe hat hierfür zwei Delegierte gewählt, die die Anliegen ihrer Gruppe in die Konferenz tragen. Gemeinsam wird dann verhandelt und es werden Entscheidungen zu den Anliegen getroffen. Auf einem großen Protokollbogen werden die Ergebnisse festgehalten und die Delegierten tragen diese in ihre eigene Gruppe. Durch diese Methode lernen die Kinder ein demokratisches Verhalten und lernen Verantwortung für unser Haus zu übernehmen.Unsere Verfassung:
Seit Oktober 2014 gibt es eine eigene Verfassung für unser Haus, in der das Zusammenleben im Kindergarten geregelt ist. In ihr ist genau festgehalten, wer welche Entscheidungen trifft. So haben wir uns als Mitarbeiter verpflichtet, die Kinder ihrem Entwicklungsstand angemessen in Entscheidungsprozesse einzubeziehen oder ihnen Entscheidungen zu überlassen. Die Kinder haben z.B. ein Mitbestimmungsrecht bei Festen und Feiern oder sie entscheiden mit demokratischen Verfahren über Ausflüge ihrer Gruppe. Der Kindergartenchor:
Immer wieder rufen wir für besondere Gelegenheiten den Kindergartenchor ins Leben.
Es treffen sich alle Kinder, die Freude am Singen und Spaß an einem Auftritt haben mehrmals zum Einüben passender Lieder,die dann bei verschiedenen Gelegenheiten, wiez.B. Sommerfest, Feiern, vorgetragen werden.

Zusammenarbeit mit der Seniorenresidenz Stiemerling:
Seitdem wir in dem neuen Kindergartengebäude eingezogen sind, arbeiten wir mit der Seniorenresidenz in unserer Nachbarschaft zusammen. Wir leiten regelmäßig die Gottesdienste mit Liedbeiträgen ein, haben verschiedene Aufführungen dort gemacht und besuchen die Tagesgruppe mit den Nachmittagskindern. Auch zum Geburtstagssingen gehen die Nachmittagskinder immer wieder in die Nachbarschaft.
Zur Zeit findet eine Kunstausstellung in den Räumen der Residenz mit unserer Kinderkunst statt.