Ev.-luth. Kindergarten Hattorf

Herzlich Willkommen auf der Homepage des ev.-luth. Kindergartens Hattorf

Profile-small

Ein stürmisches Laternenfest

Wir haben unser Laternenfest mit einer Andacht mit Herrn Natho in der Kirche begonnen und hatten die Kirchenmaus zu Gast! Sie hat den Zuhörern von Martin Luther erzählt. So haben wir erfahren, dass er die Bibel ins Deutsche übersetzt hat und den Menschen von einem liebenden Gott erzählt hat.

Natürlich wurden auch Lieder gemeinsam mit Bernd Wode gesungen und es wurde gebetet. Alle Kinder waren mit ihren Laternen und Eltern in die Kirche gekommen und warteten im Anschluß auf den Laternenumzug mit St. Martin und der konnte leider nicht durchgeführt werden, weil es stürmte und regnete!

Kurzentschlossen wurde die Kirche verdunkelt und die Laternenlieder wurden mit dem Trompeter Nils-Hendrik Baum diesmal in der Kirche gesungen!

Wir danken allen, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben, auch der Jugendfeuerwehr, die vergeblich auf ihren Einsatz wartete! Hoffentlich haben wir kommendes Jahr besseres Wetter!





1510560013.medium

Bild: Heike Kratzin

Profile-small

"Heute ist Erntedank und das feiern wir"

Mit diesem Lied dankten alle Kleinen und Großen des Kindergartens in einer Erntedankandacht für die Gaben, die geerntet wurden. Einige Kindergartenfamilien hatten für den Erntedanktisch Äpfel, Birnen, Kartoffeln, Kürbisse, Tomaten, Weintrauben, Chilies und vieles mehr mitgebracht, so dass für eine Vielfalt gedankt werden konnte.
Vorher erzählten die Mitarbeiterinnen eine Geschicht vom Apfelbaum und dessen Blüten, auch wurde ein Apfel und seine Kerne betrachtet und bestaunt.
Zum Abschluss sangen sich alle mit dem Segenslied "Sei behütet" den Segen Gottes durch Handauflegen zu, ein feierlicher Moment!
Wir danken allen für die Bereitstellung der Gaben, sie sind oder werden verzehrt!
1506953696.medium

Bild: Heike Kratzin

Profile-small

Kennenlernabend im Kindergarten

Das Team des Kindergartens hatte alle Eltern zu einem Kennenlernabend in die Halle eingeladen. In lockerer Atmosphäre hatten die Eltern die Möglichkeit, sich kennenzulernen, Kontakt zu allen Kolleginnen aufznehmen und ihre Fragen im persönlichen Gespräch zu stellen.
Weiterhin wurde den Gruppensprechern und -sprecherinnen des letzten Kindergartenjahres für ihren Einsatz zugunsten des Kindergartens und für die gute Zusammenarbeit gedankt.
Ebenso konnte Anja Brakel die neuen Gruppensprecherinnen für das laufende Kindergartenjahr begrüßen und allen vorstellen. Sie bedankte sich für die Bereitschaft der Eltern, sich für diese Aufgabe zur Verfügung zu stellen.


1506598811.medium

Bild: Heike Kratzin

Profile-small

Walderlebnistage für die Wackelzahnbande

Die zukünftigen Schulanfänger haben ihre erste Herausforderung gut gemeistert und waren eine Woche im Rotenberg unterwegs. Sie haben dort nach einem Picknick verschiedene Aktionen unternommen. Es gab Abenteuerwanderungen durch das Dickicht und über gefährliche Schluchten, aus Ästen wurden Tipis gebaut, ein Geburtstag wurde gefeiert und die Baumarten kennengelernt. Auch ein Krokdil wurde entdeckt!
Die Kinder fühlten sich schnell wohl im Wald und spielten mit den Naturmaterialien phantasievoll und freudig.
1506598731.medium

Bild: Heike Kratzin und Lukas Schlein

Profile-small

Weltkindertag 2017

Heute wurde auch bei uns der Weltkindertag mit einer Andacht gefeiert!
Pastor Natho hat diese Andacht gemeinsam mit Mitarbeiterinnen vorbereitet und für die Kinder durchgeführt. Die Kinder bekamen die Geschichte vom verlorenen Schaf als Stabpuppenspiel vorgeführt und bekamen so vermittelt, dass Gott sich über jede/ jeden von uns freut  wie der Hirte sich über jedes Schaf freut.
Lieder und Gebete vertieften diese Erfahrung für die Kinder.
In der "Weltkinderwoche" haben die Kinder vieles rund um gesunde Ernährung und die Zubereitung von Nahrung gelernt, es gab Smoothies, Obstsalat und z.B. selbstgemachtes Knäckebrot.
Unsere Wackelzahnbande war währenddessen im Wald und hat dort neue Erfahrungen gemacht, ein Bericht hierzu folgt später.
1506075580.medium

Bild: Regine Schirmer

Profile-small

Vernissage in der Seniorenresidenz

Tim hat während eines Medienprojektes die Aufgabe des Fotografen übernommen und verschiedene Fotoexperimente währenddessen gemacht. Hierbei entstanden ungewöhnliche Fotos aus ganz neuen Blickwinkeln. Er bewies dabei einen sehr guten Blick für das Detail und der Betrachter kann sich nun Gedanken machen: Wohin gehört dieses Detail? Was hat Tim dort fotografiert?
Ariane Viehmann-Koch als Anleiterin während des Projektes hat mit diesen besonderen Bildern eine Ausstellung in der Seniorenresidenz Stiemerling in Zusammenarbeit mit Frau Rotfuchs und Frau Großmann organisiert und gestaltet. Gestern wurde die Ausstellung mit einer Vernissage der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie ist dort voraussichtlich noch bis November zu sehen und alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sie zu betrachten.

1505297186.medium

Bild: Ariane Viehmann Koch, Anja Brakel

Profile-small

Neubeginn und Jubiläum

Seit dem 31. Juli ist der Kindergarten wieder geöffnet und einen Tag später konnten wir die ersten neuen Kinder herzlich bei uns begrüßen! Wir freuen uns auf das gemeinsame Kindergartenjahr und hoffen auf eine gute Zeit miteinander.
Gleich zu Beginn konnten wir das 40-jährige Dienstjubiläum von Inge Köhler feiern. Die Kinder gratulierten ihr mit Blumen und mit einem musikalischen Gruß, auch ein Theaterstück wurde für "unsere" Inge aufgeführt. Pastor Natho und Michael Steinke, der wirtschaftliche Leiter des Kindertagesstättenverbandes dankten ihr für die lange Zugehörigkeit und ihren Einsatz zum Wohle des Kindergartens.

Veränderungen gibt es auch zum neuen Kindergartenjahr: Da in der roten Gruppe zur Zeit keine Einzelintegration stattfindet, wurde dort die Kinderzahl auf die regulären 25 Kinder aufgestockt und die lila Gruppe am Nachmittag wurde wieder geschlossen. Frau Anna Lena Blume ist in Zukunft im Kindergarten Eisdorf eingesetzt. Wir wünschen ihr alles Gute!

1502116310.medium

Bild: Heike Kratzin

Profile-small

Wir gehören weiterhin zur Caruso-Familie des Chorverbandes!

Nach drei Jahren wurde es nun Zeit, die Qualitätsmarke des Deutschen Chorverbandes zu erneuern. Hierfür war Anfang Juni Frau Quaas aus Göttingen zu Gast, die als Caruso-Beraterin eingesetzt ist. Die Kinder und Mitarbeiter/innen konnten ihr beweisen, dass sie weiterhin diese Qualitätsmarke verdient haben und so wurde heute durch Herrn Deppe, den Vize-Präsidentin des Deutschen Chorverbandes die Verlängerung der Qualitätsmarke verliehen. Selbstverständlich wurde die Feierstunde durch Lieder der Kinder in der Gruppe , als Solo oder Kleingruppe vorgetragen gestaltet.
Besonderen Dank gilt Herrn Friedhelm Deppe, der diese Zertifizierung finanziert und somit ermöglicht hat!
Wir freuen uns über diese Möglichkeit und die Auszeichnung!
1497953361.medium

Bild: Heike Kratzin

Profile-small

Es gibt Neuigkeiten bei uns im Haus:

Seit dem 1. April haben Ingrid Großkopf und Nicki Renner ihre Beauftragungen bei uns im Haus "getauscht".
Ingrid Großkopf hat die Vertretungs- oder Springerstelle übernommen und ist überall da zu finden, wo sie gebraucht wird. Nicki Renner betreut nun gemeinsam mit Lukas Schlein die Kinder in der roten Gruppe.
Weiterhin hat im Frühjahr eine Elternbefragung stattgefunden und das Ergebnis finden Sie hier:
Dokument: Auswertung_Umfrage_... (PDF)
Profile-small

Die Laterne hat heut ihren großen Tag!

Am Martinstag feierten die Kinder mit ihren Familien das alljährliche Laternenfest.

Zunächst wurde in der Kirche gemeinsam mit Pastor Natho eine Andacht gefeiert. Die Kinder der Wackelzahnbande erzählten die Geschichte von Frederick und seinen Mäusefreunden, die unterschiedliche Dinge ernten und sich dann in der kargen Winterszeit mit ihren Vorräten gegenseitig unterstützen. Ralf Schüssler begleitete die Laternen – und Martinslieder und sofort kam Feierstimmung auf, ein großer Laternenchor entstand.

Nach der Andacht zogen alle gemeinsam in einem großen Umzug durch das Wohngebiet hinter der Kirche, gesichert durch die Jugendfeuerwehr Hattorf. Vorneweg ritt St. Martin auf seinem Pferd und führte den Umzug an. Unterwegs wurde an mehreren Plätzen Halt gemacht und gemeinsam gesungen. Während des Umzuges hörte man auch kleine Grüppchen, die die verschiedensten Laternenlieder mit ihren Kindern anstimmten.

Zum Abschluss wurde ein großer Kreis vor der Kirche gebildet und Lucie als St. Martin in die Mitte genommen. Dort teilten sich dann alle Teilnehmer Brezeln so wie St. Martin seinen Mantel damals für den Bettler geteilt hat. Mit einem Abschlusslied verabschiedeten sich alle voneinander und ein schönes Laternenfest ging zu Ende!

Vielen Dank an unseren St. Martin mit Familie, die vielen Brezelbäcker, der Jugendfeuerwehr, Herrn Pastor Natho und Ralf Schüssler für die Unterstützung!

 





Bild: Sabina Beyer

Weitere Posts anzeigen