Ev.-luth. Kindergarten Hattorf

Herzlich Willkommen auf der Homepage des ev.-luth. Kindergartens Hattorf

Profile-small

Wir sagen Euch an den lieben Advent!

Zu einer besinnlichen Zeit trafen sich die Familien unseres Kindergartens in der St. Pankratiuskirche am Freitag Nachmittag. Jede Gruppe hatte ein adventliches Fingerspiel, Gedicht und ein Lied eingeübt und trug dieses vor. So kam eine Vielfalt an musikalischen Darbietungen zusammen und jede war ganz besonders durch den speziellen Vortrag.
Zum Gelingen der Andacht trug ebenso bei, dass Lena, Martin und Olaf Webel gemeinsam mit Daniela Ropte musikalisch einstimmten und die Lieder begleiteten.
Für die Kinder war es ein aufregendes Erlebnis und bei den Erwachsenen konnte man immer wieder ein Lächeln im Gesicht entdecken, so dass alle besondere Momente mit nach Hause nehmen konnten.

1480948319.medium

Bild: Heike Kratzin

Profile-small

Backen die Zweite

Erstmalig waren die Kinder des Jahrgangs 2011/2012 zum Backen in das Dorfmuseum Meierhof eingeladen.
Bereits früh am Morgen trafen sich die 20 Kinder dort in der guten Stube und begannen gleich damit Kekse auszustechen. An mehreren Arbeitstischen waren die Kinder tätig und der vorbereitetet Teig wurde zügig verarbeitet. Nach getaner Arbeit gab es an einer langen Tafel eine ausgiebige Frühstückspause, auch die ersten Kekse konnten gekostet werden.
Herzliche Dank an die Verantwortlichen des Dorfmuseums Meierhof, die diesen Vormittag gestaltet haben und den Kindern diese Möglichkeit geboten haben!
1480503496.medium

Bild: Gunhild Borrmann

Profile-small

Danke, liebe Familie Friehe!


Seit einigen Jahren sind unsere Schulanfänger immer wieder eingeladen bei Familie Friehe in der Adventszeit Kekse zu backen.
Auch in diesem Jahr sind 25 Kinder und drei pädagogische Mitarbeiterinnen des Kindergartens mit dem Bus nach Hörden gefahren und haben in der Bäckerei Friehe etliche Bleche Kekse ausgestochen und bunt verziert. Diese wurden dann dort gebacken und sind inzwischen sogar in den Kindergarten geliefert worden. Zusätzlich wurden alle Kinder zu einem leckeren Frühstück von Friehes eingeladen.
Wir danken Familie Friehe ganz herzlich, dass sie dies immer wieder möglich machen, es ist für die Kinder ein tolles Erlebnis!
1480410452.medium

Bild: Heike Kratzin

Profile-small

Alle Jahre wieder!

Wir freuen uns sehr, dass sich auch in diesem Kindergartenjahr Eltern und Kolleginnen gefunden haben, die für die Adventsfeier der Kinder ein Theaterstück einüben. Es wird bereits geprobt und geübt....
Am Mittwoch, den 21.12. bieten die Schauspieler für alle Eltern und andere Interessierte an, die Generalprobe mitzuerleben. In einer gemütlichen, fröhlichen Atmosphäre erleben die Gäste dann einen vorweihnachtlichen Abend mit Knabbereien, Punsch und.....
Wir freuen uns schon darauf!
Profile-small

Die Laterne hat heut ihren großen Tag!

Am Martinstag feierten die Kinder mit ihren Familien das alljährliche Laternenfest.

Zunächst wurde in der Kirche gemeinsam mit Pastor Natho eine Andacht gefeiert. Die Kinder der Wackelzahnbande erzählten die Geschichte von Frederick und seinen Mäusefreunden, die unterschiedliche Dinge ernten und sich dann in der kargen Winterszeit mit ihren Vorräten gegenseitig unterstützen. Ralf Schüssler begleitete die Laternen – und Martinslieder und sofort kam Feierstimmung auf, ein großer Laternenchor entstand.

Nach der Andacht zogen alle gemeinsam in einem großen Umzug durch das Wohngebiet hinter der Kirche, gesichert durch die Jugendfeuerwehr Hattorf. Vorneweg ritt St. Martin auf seinem Pferd und führte den Umzug an. Unterwegs wurde an mehreren Plätzen Halt gemacht und gemeinsam gesungen. Während des Umzuges hörte man auch kleine Grüppchen, die die verschiedensten Laternenlieder mit ihren Kindern anstimmten.

Zum Abschluss wurde ein großer Kreis vor der Kirche gebildet und Lucie als St. Martin in die Mitte genommen. Dort teilten sich dann alle Teilnehmer Brezeln so wie St. Martin seinen Mantel damals für den Bettler geteilt hat. Mit einem Abschlusslied verabschiedeten sich alle voneinander und ein schönes Laternenfest ging zu Ende!

Vielen Dank an unseren St. Martin mit Familie, die vielen Brezelbäcker, der Jugendfeuerwehr, Herrn Pastor Natho und Ralf Schüssler für die Unterstützung!

 





Bild: Sabina Beyer

Profile-small

Suchtprävention im Kindergarten Hattorf:  Dreijähriges Projekt „Starkids“ ist angelaufen.

 

Suchtprävention ist wichtig, aber warum dieses Thema schon für Kinder im Vorschulalter?

Diese Frage stellten sich auch die Mitarbeiter_innen mit ihrer Leitung Anja Brakel zu Beginn des Projekts im September dieses Jahres. Alle waren sich einig, dass dieses Thema schon früh umgesetzt werden sollte. Suchtprävention bedeutet aber nicht, dass eine Einrichtung Probleme mit Sucht hat. Vielmehr geht es darum, Kinder und ihre Familien zu stärken und zu fördern, damit sie später besser gegen Sucht und Missbrauch geschützt sind. Ein zentrales Ziel des Programms ist die Kompetenzerweiterung von Erzieher_innen im Hinblick auf die Suchtprävention.

 In Arbeitskreisen erarbeiten sich zwei pädagogische Fachkräfte und die Leitung zehn Themenbausteine über einen Zeitraum von drei Jahren, die sie dann an ihre Kollegen weitergeben.

Unterstützt wird die Arbeit durch die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention Herzberg, unter der Leitung von Ingrid Baum und der Präventionskraft Anna von Wensiersky. Alle freuen sich auf die nächsten Jahre, damit sich Kinder zu starken Persönlichkeiten entwickeln können, denn dies bleibt ein lebenslanger Prozess



Profile-small

Auf den Spuren von Picasso, Chagall und Co.

Vor einigen Wochen fragte die Seniorenresidenz Stiemerling bei uns an, ob wir Interesse an einer Gemäldeausstellung anlässlich des Wintermarktes am 13. November in Hattorf hätten. Die Kinder und auch wir als Erzieherinnen waren sofort Feuer und Flamme und wir machten uns sofort ans Werk. Die Frühstücksstube wurde zur Malwerkstatt und so nach und nach wurden aus allen Ecken, Farben, Stifte, Pinsel, Leinwände und vieles mehr zusammengetragen.

Gemeinsam gingen wir mit den Kindern auf Spurensuche berühmter und weniger berühmter Künstler und stellten uns auch die Frage, was genau denn ein Künstler ist.

In den letzten Tagen entstanden nach Herzenslust ganz unterschiedliche Kunstwerke, manchmal mit dem Pinsel oder mit den Händen, aber auch mit vielen weiteren Materialien.

Durch das Experimentieren mit Farben und verschiedenen Techniken haben unsere Kinder so farbige Spuren hinterlassen, neues ausprobiert und mit der Freude am Gestalten ihre Fantasie und Kreativität ausgelebt.

Die Kinder und das Kindergartenteam freuen sich schon sehr auf die Ausstellung, die mit einer feierlichen Vernissage eröffnet werden soll.

Da Kunst auch ihren Preis hat, haben wir gemeinsam mit den Kindern beschlossen, die Kunstwerke gegen eine Spende abzugeben. Der Verkaufserlös kommt dem Kindergarten und somit den Kindern zugute.

Das Kunstwerkstattprojekt wird sicherlich, auch über die Ausstellung hinaus weiterlaufen. Wir wünschen allen noch viel Spaß!


1478000198.medium

Bild: Ariane Viehmann Koch, Ingrid Großkopf

Profile-small

Das internationale Kindergartenkochbuch ist fertig!

Das internationale Kindergartenkochbuch ist in Druck und kann im Kindergarten bestellt werden, knapp hundert Exemplare sind bereits im Verkauf, bzw.  verkauft. Bei Koithahn und in der Bücherkiste sind noch Exemplare zu erhalten.
1476438528.medium_hor

Bild: Anja Brakel

Profile-small

Kinder haben Rechte....auf ihren Namen

Am 20. September wurde in einer Andacht gemeinsam mit Herrn Pastor Natho der Weltkindertag gefeiert. In diesem Jahr standen die Namen und deren Bedeutung im Vordergrund.
Jedes Kind wurde in der Andacht namentlich begrüßt und die Kinder freuten sich über diese Ehrung. Von einigen Kindern wurde der Name vorgestellt, die Herkunft des Namens erläutert und die Bedeutung erklärt. In Liedern und Gebeten wurde der Namen besonders gedacht und was es heißt, dass Gott jeden/jede von uns bei seinem Namen gerufen hat.
Die gelbe Gruppe spielte die Geschichte "Ein Afrikaner wird getauft" für uns auf eindrückliche Weise und die Taufe von Sinan wurde gefeiert.
Eine besondere Andacht mit vielen Elementen und konzentrierten Kindern....
1475575719.medium

Bild: Heike Kratzin

Profile-small

Erntedankfeier im Kindergarten

Im Kindergarten wurde eine Erntedankandacht gefeiert, die sich um die Geschichte von Frederick und seinen Mäusefreunden drehte.

Zunächst waren alle Familien eingeladen, Erntegaben für einen Erntedanktisch mitzubringen und es entstand ein bunter Tisch mit den verschiedensten Gaben.

Die Andacht begann mit einem Gespräch über Ernten und Betrachten der Gaben. In einem Lied und Gebet wurde das Thema aufgegriffen und gemeinsam für die Gaben gedankt. Anschließend gab es eine Bilderbuchbetrachtung als Powerpoint-Präsentation. Die Mäuse bereiten sich im Herbst auf den Winter vor, indem sie viele Vorräte sammeln, nur Frederick nicht. Er hilft ihnen nicht und sammelt anderes: Sonnenstrahlen, Farben und Wörter. Als im Winter dann alle Vorräte aufgegessen sind, kann er seinen Mäusefreunden durch seine gesammelten Sonnenstrahlen und Farben helfen. Auch das Gedicht, das er ihnen aufsagt, vertreibt die schlechten Gefühle und muntert sie alle auf. Sie erfahren, dass nicht nur normale Nahrung wichtig ist, sondern auch die geistige.

Die Kinder waren sehr interessiert an Fredericks Erfahrungen und seiner Geschichte mit den anderen Mäusen, im Tagesverlauf kam das Gespräch immer wieder darauf.

Herzlichen Dank an das Vorbereitungsteam für die Vorbereitung dieser schönen Andacht!

 





1475237984.medium

Bild: Mira Mißling

Weitere Posts anzeigen